IHR KOMPETENTER ANSPRECHPARTNER
FÜR REISEMOBIL-VERSICHERUNGEN

Über 30 Jahre Erfahrung bei
Reisemobil-Versicherungen

Geschäfts­führer Eduard Müllenbruch besucht Projekte der Entwicklungs­hilfe

Dass es in vielen Teilen der Welt anders zugeht, als in Deutschland, ist keine Überraschung. Wie wichtig deshalb nach wie vor die Entwicklungshilfe ist, davon überzeugte sich Eduard Müllenbruch, Geschäftsführer der RMV Reisemobilversicherung, nun persönlich. Im April 2017 besuchte er gemeinsam mit Mitarbeitern der Welthungerhilfe verschiedene Schulen in Malawi und Uganda und brachte nachhaltige Eindrücke mit.

„Vielerorts gibt es keine richtigen Sanitäranlagen“, schildert Müllenbruch. Die Schüler schlafen in beengten Verschlägen, zu zweit auf einer 90cm breiten Matratze. „An einer Schule gab es ein tägliches Mittagessen“ – ein seltenes Positivbeispiel, dass jedoch zu weiteren Problemen führt. Denn durch die bereitgestellte Verpflegung kommen mittlerweile so viele Schüler zur Schule, dass die Räumlichkeiten nicht mehr ausreichen. Auf aktuell 463 Schüler kommen lediglich zwei Klassenräume. „Die Kinder müssen im Freien lernen und sind Hitze und Regen komplett ausgesetzt“, so Müllenbruch weiter. Um die Lebensumstände der Kinder weiter zu verbessern brauchen alle Beteiligten Hilfe. Und das bestärkt den Unternehmer in seiner ehrenamtlichen Arbeit.

RMV Stiftung

Es ist nicht das erste Mal, dass Eduard Müllenbruch Hilfsprojekte in Afrika besucht. Mit der 2011 von ihm gegründeten RMV-Stiftung, die mit der Welthungerhilfe zusammenarbeitet, setzt er sich seither dafür ein, dass Spendengelder eins zu eins dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Die Stiftung konnte beispielsweise bereits dabei helfen, Schulen und Krankenhäuser sowie Projekte für sauberes Trinkwasser zu fördern. „An so vielen Stellen wird Hilfe benötigt“, stellt Müllenbruch fest. „Aber irgendwo muss man anfangen.“

Mehr zur RMV-Stiftung unter: www.rmv-stiftung.de

RMV Versicherung

RMV Versicherung